Blumenkohl-Steaks

Blumenkohl = langweilig? Nicht mit diesem leckeren Rezept!

Die Blumenkohlsteaks werden mit der nordafrikanischen Gewürzmischung Ras el Hanout mariniert. Diese enthält tolle Aromen mit Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel , Paprika, Gewürznelke, Zimt und Pfeffer. Gepaart mit dem frischen Minz-Joghurt-Dip gibt es eine Geschmacksexplosion!

Das Rezept ist total einfach zuzubereiten, sorgt aber für eine tolle Abwechslung auf dem Teller. Durch den Quinoa enthält das leichte Gericht wertvolle Ballaststoffe und pflanzliches Eiweiß, sodass es lange sättigt.

Da Quinoa zu den Pseudogetreiden zählt, ist das Rezept auch glutenfrei. Für Veganer*innen kann der Dip auch einfach mit pflanzlichem Joghurt hergestellt werden.  

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept:

Zutaten:

  • 1/2 Blumenkohl 
  • 200g griechischer Joghurt
  • 125g Quinoa
  • 1 Knoblauchzehe 
  • Minze
  • Ras el Hanout
  • Salz, Pfeffer
  • Geröstetes Paprikapulver
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Blumenkohl gründlich waschen und Blätter entfernen. Den Kohl in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Den Strunk nicht entfernen, er gibt dem Blumenkohlsteak die Stabilität.
  2. Marinade aus 3 EL Olivenöl mit 2 TL Ras el Hanout, 1 TL Paprikapulver und 1 TL Salz herstellen.
  3. Blumenkohlsteaks marinieren und für ca. 35 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen backen.
  4. Minze fein hacken und mit dem griechischen Joghurt vermischen. Knoblauch hineinpressen und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Quinoa nach Packungsanleitung kochen.
  6. Blumenkohlsteaks auf einem Quinoabett anrichten und mit Minz-Joghurt Dip servieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.