Miso-Reisnudel-Bowl

Wie kocht man eigentlich mit Miso?

Die Paste aus fermentierten Sojabohnen ist elementarer Teil der Japanischen Küche. Sie ist für den typischen „Umami“ Geschmack verantwortlich.

Wir zeigen euch, wie ihr eine leckere Miso-Sauce mit wenigen Zutaten herstellen könnt.

In unserer Nudel-Bowl mit Pak Choi, Champignons und Räuchertofu kommt diese so gut zur Geltung und sorgt für ein tolles Aroma. Abgerundet wird das Gericht mit frischem Limettensaft und Chiliflocken. Die knackigen Mungobohnenkeimlinge liefern extra Vitamine! Getoppt mit gerösteten Erdnüssen und Frühlingszwiebeln habt ihr ein sehr leckeres, ausgewogenes Gericht, das schnell zubereitet ist. Ihr könnt das verwendete Gemüse nach Lust und Laune anpassen. 

Wir haben in unserem Rezept Reisbandnudeln verwendet. Diese sind von Natur aus glutenfrei. In unserem Markt findet ihr eine große Auswahl, wie z.B. Udon-Nudeln, und könnt je nach Geschmack etwas austauschen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! 

Rezept:

Zutaten:

  • 220g Reisnudeln
  • 200g Räuchertofu
  • 250g Pak Choi
  • 150g Champignons
  • 180g Mungobohnenkeimlinge
  • 50g Geröstete Erdnüsse 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Wasser
  • Frühlingszwiebel zum Garnieren

Sauce:

  • 1 EL Miso
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 Limette
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Pak Choi in weißen und grünen Teil trennen und in feine Streifen schneiden. Tofu, Frühlingszwiebel und Champignons klein schneiden.
  2. Reisnudeln nach Packungsanweisung garen und kalt abschrecken.
  3. Tofu in etwas Öl bei mittelhoher Hitze goldbraun anbraten lassen. 
  4. Miso-Dressing aus Misopaste, Sojasauce, Ahornsirup und Chileflocken zubereiten.
  5. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen, den Knoblauch anrösten und Pilze anbraten. Anschließend die weißen Teile des Pak Chois hinzufügen. 
  6. Mit Miso-Dressing ablöschen und kurz köcheln lassen.
  7. Das Grün des Pak Chois, Mungobohnenkeimlinge und Reisnudeln dazu geben. Etwas Wasser hinzufügen und kurz ziehen lassen. 
  8. Den Tofu hinzugeben und das Gericht mit Limettensaft abschmecken.
  9. Auf dem Teller mit fein geschnittenen Frühlingszwiebeln servieren und geröstete Erdnüsse darüber streuen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.